Hausaufgaben, Betreuung und mehr!

Nachdem der Schulbetrieb nun bis zu den Osterferien ruht, hier eine Übersicht, wie es jetzt weitergeht:

UPDATE 23.3.20 14:50 Uhr
Bei den E-Mail-Adressen des Kollegiums hat sich leider ein Fehler eingeschlichen (genauer gesagt: bei der Adresse von Herrn Verfürth). Alle Schülerinnen und Schüler aus den Kursen von Herrn Verfürth sollten jetzt kein Problem mehr haben, mit ihrem Lehrer in Kontakt zu treten.

UPDATE 18.3.20 13:59 Uhr
Dass viele von Ihnen verunsichert sind, können wir verstehen. Daher finden Eltern unter dem Link Infos für Eltern eine Information der Schulpsychologischen Beratungsstelle der Stadt Dortmund, die Ihnen helfen kann.

UPDATE 18.3.20 13.25 Uhr
Ab sofort kann das Sekretariat ausschließlich telefonisch erreicht werden. Allen nicht befugten Personen ist der Zutritt untersagt. Falls Sie Fragen haben, können Sie unser Sekretariat zwischen 8 und 10 Uhr unter 0231 / 99 20 90 erreichen. Bitte kommen Sie nicht persönlich vorbei!
Davon unberührt bleibt natürlich die Betreuung von Kindern, deren Eltern zum berechtigten Personenkreis gehören. Diese Kinder werden weiterhin von Lehrkräften unserer Schule betreut.

UPDATE 17.3.20 11:13 Uhr
Unter dem folgenden Link Antrag-pdf finden Sie das Formular zur Betreuung Ihres Kindes / Ihrer Kinder (nur berechtigter Personenkreis, siehe weiter unten). Dieser ist unbedingt ausgefüllt abzugeben.

Hausaufgaben:
Alle Schüler sollen sich per Mail an ihre Fachlehrer wenden. Sie bekommen dann Aufgaben per E-Mail zugeschickt, die sie dann erledigt wieder zur Korrektur zurück schicken können. Auch Fragen der Schüler zum Unterrichtsstoff können über diesen Weg gestellt werden. Die erforderlichen E-Mail-Adressen sind auf unserer Homepage unter http://jeanette-wolff-schule-dortmund.de/wordpress/schule/kollegium/ hinterlegt.

Erreichbarkeit:
Das Sekretariat unserer Schule ist ab Montag, 27. April, montags bis freitags von 7:30 bis 13 Uhr telefonisch erreichbar.

Elternsprechtag:
Der Elternsprechtag wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Betreuung:
Für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 bieten wir bis zu den Osterferien montags bis freitags eine Betreuung von 8 bis 13 Uhr an.

Allerdings an Auflagen geknüpft: So sind nur Eltern berechtigt ihr Kind in die Betreuung zu geben, wenn sie zu den sogenannten „Schlüsselpersonen zur Aufrechterhaltung zentraler Funktionen des öffentlichen Lebens“ gehören. Dazu zählen insbesondere Einrichtungen, die zur Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung und der Pflege sowie der Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz), der Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der Lebensmittelversorgung und der Handlungsfähigkeit von Staat, Justiz und Verwaltung dienen.

Und weiter: Die Notwendigkeit einer außerordentlichen schulischen Betreuung von Kindern der genannten Personengruppen ist durch schriftliche Bescheinigung des jeweiligen Arbeitgebers oder Dienstvorgesetzten gegenüber der Schulleitung nachzuweisen.
Der Nachweis der Unentbehrlichkeit ist erforderlich, um die Anzahl der zu betreuenden Kinder so gering wie möglich zu halten, um einer Weiterverbreitung des Virus entgegen zu wirken.

Hier die Leitlinien der Landesregierung: https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/neue-leitlinie-bestimmt-personal-kritischer-infrastrukturen

Wichtig dabei: Es müssen beide Elternteile (sofern nicht alleinerziehend) zum angegebenen Personenkreis gehören, um ihr Kind betreuen zu lassen.

Weitere und regelmäßige Infos
Weiterführende Informationen und regelmäßige Updates erhalten Sie auch auf den Seiten des Schulministeriums NRW unter https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html