Eventueller Unterrichtsausfall

Bei Unwetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes ist folgendes zu beachten:
Eltern entscheiden, ob der Schulweg für ihre Kinder zumutbar und sicher ist. Bei extremen Wetterlagen können Eltern entscheiden, ihr Kind nicht in die Schule zu schicken. In diesem Fall ist die Schule von den Eltern umgehend zu informieren.

Daher bitten wir Sie, alle Informationskanäle bezüglich der Wetterlage für den morgigen Freitag, 20. Mai, zu verfolgen und uns gegebenenfalls mitzuteilen, dass Ihr Kind nicht zur Schule kommen wird.

WIR BRAUCHEN IHRE HILFE!

Wir, das heißt die Schülerfirma unserer Schule, die das Café Wolff betreibt, bewirbt sich bei der Verteilung von Sponsorengeldern durch die DEW21. Die Klassen 9 und 10, die das Café betreiben, verkaufen in den Pausen belegte Brötchen, kleine Snacks und Getränke sowie Schulutensilien zum Selbstkostenpreis. Leider steigen aktuell die Lebensmittelpreise enorm, aber wir möchten mit aller Kraft die niedrigen Preise halten. Damit weiterhin alle Schülerinnen und Schüler davon profitieren können.

Daher wäre es toll von Ihnen, wenn Sie beim aktuellen online-Voting für uns stimmen könnten. Und zwar hier! Sie müssen lediglich für uns voten und eine E-Mail-Adresse angeben. Danach erhalten Sie eine Mail, die nur bestätigt werden muss, damit jede Stimme nur einmal zählt. Das war alles.

Für ein weiterhin kostengünstiges Frühstück für alle Kinder unserer Schule!
Vielen Dank!

Hier nochmals der Link!

Ach ja, natürlich dürfen Sie gerne bei Ihren Freunden dafür Werbung machen. Wir freuen uns über jede Stimme.

Neue Lernorte: Wir kooperieren mit LELINA

Wir sind stolz, unseren neuen Kooperationspartner vorstellen zu dürfen: LELINA. Wir sind eine von nur fünf Stützpunktschulen für das neue Lern- und Erlebnislabor an der Kokerei Hansa in Huckarde. Ab nächstem Schuljahr geht es los. Je drei Klassen/ Lerngruppen pro Schuljahr können an jeweils zwei Projekttagen auf der Kokerei teilnehmen.

Die Schülerinnen und Schüler erleben durch LELINA die besondere Natur des Ruhrgebietes – die Industrienatur – und ihre Entwicklungsgeschichte im nahen Schulumfeld.
Sie werden sensibilisiert, die Vielzahl der hier vorkommenden Tier- und Pflanzenarten wertzuschätzen, und leisten somit einen wichtigen Beitrag zum Erhalt und Schutz der biologischen Vielfalt. Das Bundesprogramm Biologische Vielfalt unterstützt die Umsetzung der Nationalen Strategie zur Biologischen Vielfalt und setzt mit der Förderung von LELINA einen nachhaltigen und zukunftsweisenden Impuls.

JWS ab sofort auch auf Instagram

Damit unsere Schülerinnen und Schüler, Eltern und Erziehungsberechtigte alle Infos noch schneller erreichen, sind wir ab sofort auch auf Instagram unterwegs. Unter dem Namen jeanettewolffschule posten wir künftig aktueller und schneller als auf den bisherigen Kanälen alles Wissenswerte über unsere Schule, Aktivitäten und Veranstaltungen und vieles mehr. Bleiben Sie gespannt!

Und damit Sie auch nichts verpassen: Oben rechts die Glocke für Benachrichtigungen aktivieren. So bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand.

Projekt gegen sexuelle Gewalt

Sexuelle Gewalt gilt es auf allen Ebenen zu verhindern. Da ist es nicht verwunderlich, dass die Jeanette-Wolff-Schule das Projekt „Schule gegen sexuelle Gewalt“ einlud. Die ersten beiden Tage des Workshops wurde mit den Schülerinnen und Schülern alles Wichtige besprochen, unter anderem lernten sie verschiedene Verhütungsmethoden kennen Auch wurde ihnen Hilfe an die Hand gegeben, wenn sich jemand outen möchte oder wenn jemand Opfer von sexueller Gewalt geworden ist.

Am dritten Tag fand dann noch eine abschließende Rallye durch die Dortmunder Innenstadt statt. Unsere Schülerinnen und Schüler mussten verschiedene Aufgaben bewältigen und die unterschiedlichen Beratungsstellen abgehen, an die man sich im Notfall wenden kann.

Alles in allem hat es allen Beteiligten Spaß gemacht, alle waren äußerst motiviert. Und so war der Abstecher auf den Weihnachtsmarkt mit dem größten Weihnachtsbaum der Welt selbstverständliche eine willkommene Belohnung.

Der neue Star am Selfie-Himmel

Alle Jahre wieder…

Schon traditionell ist ein Technik-Kurs vor dem 1. Advent für das Schmücken des großen Weihnachtsbaumes in der Halle unserer Schule verantwortlich. Mit viel Freude (und extrem viel Geduld beim Entwirren der Lichterkette) und kreativen Ideen ging die Technik-Gruppe der Klasse 9c in diesem Jahr ans Werk. Als die Mitschülerinnen und Mitschüler in der Pause dann erstmals den geschmückten und erleuchteten Baum sahen, waren sie voll des Lobes. Handys wurden gezückt, Fotos und Selfies gemacht – sehr zur Freude der stolzen und fleißigen „Baumbeauftragten“ aus der 9c.

Bin ich schon süchtig? Suchtprävention in der JWS

Was ist eigentlich eine Sucht? Wo fängt es an, was macht es mit mir und wie kann ich mich schützen? Antworten auf Fragen wie diese bekamen unsere Schülerinnen und Schüler der 10AB jetzt eindrucksvoll vermittelt. Das Check-it-Programm der Drogen- und Suchtberatung war zu Gast.

Das aus sechs Bausteinen bestehende Programm gliedert sich in zwei Teile. An drei Terminen kommt fachkundiger Besuch von außerhalb. Neben der Polizei stellt sich auch die Drogen- und Suchtberatung vor. Außerdem berichten ehemalige Abhängige und Co-Abhängige von ihren Erfahrungen.

Im zweiten Teil des Programms erarbeiten die Schülerinnen und Schüler mit der Klassenleitung Antworten auf Fragen wie „Was ist Sucht?“ und „Was heißt legal/illegal?“. Die Klasse erstellt ein eigenes Konsumprofil und geht der Frage nach, warum manche Menschen abhängig werden und andere wohl nicht. Und sie sprechen über Schutz- und Risikofaktoren.

Um zu sehen, was Drogen mit der Körperbeherrschung und der eigenen Wahrnehmung machen, brachte die Drogen- und Suchtberatung sogenannte Rauschbrillen mit. Sie simulieren einen Vollrausch, so dass die Schülerinnen und Schüler ungefährdet selbst erleben konnten, wie schwierig es ist, sich im Rausch gezielt zu bewegen.

Spannende Berufswahlmesse mit vielfältigem Angebot

Was soll mal aus mir werden? Wer hat sich in jungen Jahren diese Frage nicht gestellt? Den Schülerinnen und Schülern der Jeanette-Wolff-Schule wurde dabei etwas geholfen. Denn der Berufsakquisiteur der Wirtschaftsförderung an unserer Schule, Tobias vom Stein, organisierte eine unglaublich spannende, informative und für die Schülerinnen und Schüler hilfreiche Berufswahlmesse.

Gefördert durch die Wirtschaftsförderung Dortmund „Ausbildung im Quartier“ stellten sich örtliche Unternehmen vor, informierten über Ausbildungsberufe, Chancen und alles, was unsere zukünftigen Schulabgänger interessierte. An den super spannenden Mitmachstationen wie Brezelnbacken bei Grobe, Mulchbaggern bei Linneweber oder Nägel einschlagen bei H&K sowie Blutdruckmessen beim Pflegedienst Dorothea machten die Stufen 9 und 10 ganz fantastisch motiviert mit, probierten aus und stellten Fragen. Auch konnten sie bei der Wirtschaftsförderung mit VR-Brillen Berufe erkunden, bei der Agentur für Arbeit ein Bewerbungstraining absolvieren und vieles mehr.
Zwar schien draußen die Sonne, die Berufswahlmesse und die örtlichen Unternehmen aber zogen die Schülerschaft mehr in ihren Bann als das gute Wetter vor der Tür.

Auch eine „neue Firma“ nutzte die Chance zur Präsentation: das Caterina wurde von der Schülerfirma „Wolff´s Café“ übernommen.

SV- und Juniorwahlen in der JWS

Wieder einmal die Wahl hatten die Schülerinnen und Schüler der Jeanette-Wolff-Schule. Aufgerufen wurde zur SV-Wahl sowie zur Juniorwahl. Alte und neue SV-Lehrerin ist Frau Ladebeck. Bei den Schülern stellten sich die Kandidatinnen und Kandidaten in kurzen Wahlwerbevideos bei der Schülerschaft vor und warben um Stimmen. Für Caleb Frimpong wurden in der freien und geheimen Wahl die meisten Stimmen abgegeben.

Die Juniorwahl ist eine Simulation der Bundestagswahl. Das Ergebnis kann am 26. September 2021 ab 18 Uhr unter www.juniorwahl.de abgerufen werden.